Medien berichten von Rekordhoch bei Borreliose-Infektionen

Zecken Borreliose Borreliosetest Deutsches Chroniker Labor Foto Butch fotoliaÜber die ersten warmen Tage in diesem Frühling konnten wir uns schon freuen - die Zecken allerdings auch. In diesem Frühjahr sind sie besonders aktiv. Wie mehrere Medien in Sachsen-Anhalt berichten, ist die Anzahl der Borreliose-Infektionen dort schon jetzt auf einem Rekordhoch. Allein von Januar bis März wurden dreimal so viele Borreliose-Erkrankungen gemeldet wie in 2016.

Doch nicht jede Infektion wird sofort festgestellt. Oft zeigen sich erst spät Symptome und werde dann häufig nicht mehr mit einem Zeckenstich in Verbindung gebracht. Eine Borreliose bleibt oft lange unentdeckt. Die Dunkelziffer der Infektionen ist daher vermutlich höher.

Experten raten deshalb zur Vorsicht. Angst vor Aufenthalten in der Natur muss man nicht haben, aber man sollte sich der Zeckenaktivität und der Gefahr einer Infektion durch einen Zeckenstich bewusst sein. Hohes Gras und Büsche oder ein Spaziergang abseits der Waldwege sollten deshalb möglichst vermieden werden. Zumindest sollte man nach einem Aufenthalt in der Natur den Körper und die Kleidung nach Zecken absuchen. Helle, geschlossene Kleidung hilft dabei. Wird eine Zecke entdeckt, muss diese umgehend mit einer Zeckenzange, - karte oder ähnlichen Hilfsmitteln entfernt werden.

Aktuelle Medienberichte zum Thema finden Sie im Folgenden:

Tag 24, 09.04.2017: "Zecken-Alarm in Sachsen-Anhalt! Borreliose breitet sich aus."
Mitteldeutsche Zeitung, 08.04.2017: "Zeckengefahr im Saalekreis: Borreliose-Infektionen auf einem Rekordhoch."
The Huffington Post: "Experten warnen: Eine von Zecken übertragene Krankheit ist auf dem Vormarsch - es gibt kaum einen Schutz davor."
MDR Sachsen-Anhalt, 23.03.2017: "Viele Borreliose-Fälle in Sachsen-Anhalt."
Volksstimme, 22.3.2017: "Zeckensaison: Deutlich mehr Borreliose-Fälle."

Informationen zur Übertragung und den Symptomen von Borreliose finden Sie auf unserer Website hier.
Alles Wissenswerte über den B16+-Test, einem der genauesten Testverfahren zur Diagnose von Borreliose, finden Sie hier.

Foto: Butch/fotolia.com

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden